TAE - Denken, wo Worte noch fehlen- ist eine Methode zur Entwicklung neuer, originärer Ideen und Konzepte. Mit Hilfe spezifische Arbeitsschritte schaffen sie es von einer ersten flüchtigen Idee, die sprachlich noch nicht klar ausdrückbar ist zu einem ausgearbeiteten, stimmigen Konzept. Die Methode wurde von Gene Gendlin entwickelt. https://de.wikipedia.org/wiki/Thinking_at_the_Edge Gendlin geht davon aus, dass ein kreativer Impuls oftmals als unwichtig abgetan wird, solange die mit ihm...