TAE Thinking at the Edge - Denken, wo Worte noch fehlen

 

TAE - Denken, wo Worte noch fehlen-

ist eine Methode zur Entwicklung neuer, originärer Ideen und Konzepte. Mit Hilfe spezifische Arbeitsschritte schaffen sie es von einer ersten flüchtigen Idee, die sprachlich noch nicht klar ausdrückbar ist zu einem ausgearbeiteten, stimmigen Konzept. 

 

Die Methode wurde von Gene Gendlin entwickelt. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Thinking_at_the_Edge 

 

Gendlin geht davon aus, dass ein kreativer Impuls oftmals als unwichtig abgetan wird, solange die mit ihm verbundenen Ideen noch nicht klar formulierbar sind.

Das besondere an Gendlins Methode besteht darin, diesem Unklaren Raum zu geben. Das Neue ist da, wo das Unklare ist - an der Grenze von unbewusst zu bewusst.

Unsere erlernte Reaktion auf Unklarheit ist oft mit Stress und dem Bedürfnis schnell Klarheit schaffen zu wollen verbunden. Die Lösungen bleiben dann strukturgebunden und sind nicht wirklich neu.

Beim Gestalten der Rahmenbedingungen für TAE-Prozesse ist deshalb eine druckfreie, entspannte, wertschätzende Atmosphäre wesentlich.

 

Gendlins Methode möchte das körperliche Erleben und das logische Denken in Verbindung setzten, um das innere Wissen, für das bisher noch Worte fehlen in eine allgemein verständliche Sprache zu bringen.

 

Gibt es einen Bereich in ihrem (Berufs-) Leben, der sie innerlich beschäftigt und der von dem diffusen Gefühl "hier könnte man etwas anders, besser, stimmiger machen" begleitet wird?

Angenommen, sie wollten sich diesem Anliegen/Thema widmen und genauer formulieren worum es ihnen geht. 

 

Wie wird es weiter gehen mit ihrer Idee?

 

Die Methode- TAE ist geeignet, um eigene Vorhaben (weiter) zu entwickeln, z.B:.

 

Beruf

Neuorientierung, Geschäftskonzepte, Konzepte für die eigenen Homepage, Blogs oder Flyer, innovative Produkte, Themenfindung für Seminar- oder Diplomarbeiten, Bildideen, Ausstellungskonzepte, Bücher, wenn sich im Beruf oder Alltag zu viel Routine eingeschlichen hat und sie das Bedürfnis nach Inspiration haben, wenn man unter Veränderungsdruck steht und gleichzeitig das Gefühl hat, dass einem nichts einfällt.

 

Kreative Hobbys

Fotografie: Bildideen, Ausstellungen, Bildbände, Geschenke, Fotos nützlich verwenden

Mode:den eigenen Kleiderstil finden oder weiterentwickeln.

Das eigene Kochbuch

 

Gesundheit:

Individuelle Gewichtsreduktions- oder Wohlfühlkonzepte:

Möchten sie Gewicht reduzieren oder sich einfach nur gesünder ernähren?

Sie sind schon bestens informiert, aber es klappt einfach nicht und sie wissen nicht warum?

Irgendetwas scheint  sie an ihrem Vorhaben zu hindern. Sie fühlen sich verwickelt in Vorsätzen und schlechtem Gewissen?

 

Umgang mit Computer und Medien.